25. Januar 2015

Einblick in unsere Küche und ein DIY für Rollos

Hallo Ihr lieben,

heute gibt es endlich einen Einblick in unsere Küche weil diese jetzt so ist, wie ich sie gern hätte. Es ist unglaublich wie lang es dauert bis so ein Raum fertig ist. Ich muss gestehen, dass ich im Sommer wenig Lust hatte mich drinnen aufzuhalten. Diese Fotos vom letzten Wochenende Weihnachten kann ich Euch nicht vorenthalten.

Nun wo der Garten Winterruhe hält, widmen wir uns dem Inneren. 

Die Küche ist von Ikea. Wir haben diese damals gekauft als es die 20%Rabatt gab. Allerdings haben wir uns für andere Geräte entschieden. Kühlschrank ist von Gorenje, Induktionsherd von Siemens(78cm breit) und der Geschirrspüler von Bosch.




Am Anfang wollten wir eine Echtholzarbeitsplatte, allerdings hat uns jeder davon abgeraten wg Pflege, Flecken und so. Also sind wir zu einem Küchenstudio vor Ort gegangen und haben uns dort beraten lassen. Die erste Wahl fiel auf eine Platte, die aussah wie verbranntes Holz. Wir waren hin und weg <3, denn die passte super in die "schwarz-weiße" Küche. Leider wurde uns ein paar Tage nach der Bestellung mitgeteilt, dass es diese Arbeitsplatte nicht mehr gibt und die Suche begann vom Neuen :-( Wir haben uns dann für eine braun/schwarze Arbeitsplatte entschieden und sind damit auch sehr glücklich.



Vor ein paar Tagen sind dann auch endlich die Rollos fertig geworden. Da mir Raffrollos zu aufwendig zu nähen sind, habe ich mich für die einfache Variante entschieden. Und obwohl die ganz einfach zu nähen sind, hab ich mir Hilfe von meiner Mutter geholt. Sie ist ja schließlich Änderungsschneiderin :)
Der Stoff ist von Ikea und heißt "SOFIA". Variante : breite Streifen.

Unser Rollo hat folgende Masse 118 cm breit und 125 cm lang. 
Den Stoff haben wir wie folgt zu geschnitten: 122 cm breit und 138 cm lang. Bei der Länge(nzugabe) hängt es allerdings davon ab, wie breit die Gardinenstange ist, die Ihr verwenden wollt. Damit das Rollo nicht einfach so "rumflattert" wenn Ihr es mal runterlasst, kommt auch eine Vorrichtung für eine Gardinenstangen oder Besenstiel oder ein übriggeblieben Dreiviertelstableiste :)

So nun kommt der schwierige Teil der Beschreibung hoffe Ihr versteht was ich damit sagen will.

Ihr legt den Stoff auf einen großen EssTisch, damit Ihr genügend Platz habt. Dann fangt Ihr an der Längstseite an mit einem Linial und Schneiderkreide bewaffnet zu zeichnen. Ihr macht von der Außerkante jeweils einen Strich  bei 2 cm und bei 4 cm und das der kompletten Länge nach. Das macht Ihr nun auch auf der anderen Seite.

Bei der noch unbearbeiteten Seite legt Ihr wieder das Lineal an und macht immer einen Strich bei 2 cm und bei 7 cm. Ich habe vorher nochmal mit der Gardinenstange nachgeprüft, ob diese nachher auch rein passt.

Wenn Ihr die Prozedur oben und unten gemacht habt, ist der frickelige Teil noch nicht vorbei :-) Dieses Gemale ist nur eine Hilfestellung für das was jetzt kommt:
Bügeln. 

Ihr knickt den Stoff bei den ersten Strichen (von der Aussenkante gesehen) und bügelt drüber.
Das gleiche macht Ihr nochmal, knickt den Stoff bei 4 cm und bügelt wieder über. (Fotos sind von der Ober-und Unterkante, also nicht verzweifeln, dass Ihr schon eine hier eine Naht seht)
Wenn Ihr die Seiten fertig habt, wird das erste mal genäht. Ihr müsst nur eine gerade Naht setzen für mich fast unmöglich Wenn beide Seite genäht sind, macht Ihr mit der Ober- und Unterkante weiter. Wichtig ist diese Reinfolge einzuhalten, sonst näht ihr Euch die Öffnungen für die BesenGardinenstangen zu.
Der erste Knick den Ihr bügelt, ist der 2cm-Knick und der zweite ist der bei 7 cm. Somit ist die Öffnung 5 cm breit.
Nun müsst ihr wieder eine Naht setzten und Ihr seid fertig.
 (Ausgerollt siehts so aus. Frau musste mitten in der Nacht die fertigen Rollos aufhängen)
Jetzt nur noch die Gardinenstange durchführen und schon hängen die easypeasy- Rollos. Unten in die Schlitz haben wir runde Stöcker (Besenstiel) reingetan und schon konnte man mit dem aufrollen beginnen. Für die Befestigung habe ich einfache Bänder genommen.


Ihr hoffe Ihr habt verstanden was ich von Euch wollte :-) Nächste Woche mache ich einen Post zu unserem Bad im OG, weil bei Instagram immer wieder Fragen gestellt worden sind.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntagabend und einen super Start in die letzte Januarwoche.
Eure Evi aus dem Norden
PS: Das Rezept für die Tomatensauce hab ich nicht nicht vergessen und Ihr bekommt dieses noch.