8. November 2015

Der Vorfall auf der Tankstelle

Die Oma meines Mannes war vor paar Wochen zu Kur. Wie wir halt so als brave Enkel sind, sind wir sie sonntags besuchen gefahren. Da unser neuestes Familienmitglied das Autofahren so semioptimal findet, sitze ich immer hinten. Schön gequetscht zwischen der BaseStation, wo der MaxiCosi befestigt wird, wenn man kein Isofix hat und dem Reboarder von Fienchen. 
Irgendwann so nach der Hälfte der Fahrt, höre ich es aus dem MaxiCosi knattern. Nicht so ein leises, sondern so ein Donnerwetterknattern. Wir also raus auf die nächste Raststätte. Ministöpsel aus dem Sitz schnallen, dabei schon feststellen, dass es hinten rausgelaufen ist. An diesem Tag hatte sie einen Body an der wie soll es auch anders sein über dem Kopf an-/auszuziehen ist. Also zücke ich aus meiner Handtasche die Wickelunterlage lege den Ministöpsel drauf ab, mache sie sauber, merke dabei, dass die Tücher, die ich dabei habe, nicht ausreichen werden. Nachdem wir das Gröbste erst mit den Taschentüchern weggemacht haben und dann den Rest mit den Feuchttüchern, stelle ich genüsslich fest, dass in meiner Handtasche KEINE Windeln mehr drin sind! OMf..ckingG...Mein Mann läuft zur Tanke in der Hoffnung Windeln zu kriegen. Währenddessen habe ich auf der Ladefläche ein schreiendes Kind liegen und die große Schwester fängt auch an lautstark zu quengeln.
 Ich bete einfach, die Tanke möge Windeln haben. Mein Mann kommt zurück...mit leeren Händen...
Um uns herum nur Pärchen oder Busse mit älteren Herrschaften.
Was machen? Erst mal Kinder beruhigen und dann...kommt eine Familie vorbei mit einem 2 Jährigen Kind. Halleluja! Die Windelgröße ist zwar 5 statt 2 aber wir haben eine Windel!
Wir haben sogar eine zweite bekommen, sollte so ein "Vorfall" wieder vorkommen.

Was lernen wir daraus? 

1. Immer vor der Abreise meine Handtasche prüfen, ob genug Windeln drin und 2. Ich sollte aufhören mich gg eine Wickeltasche sträuben, damit ich gleich alles parat habe und nicht erst meine Handtasche auf dem Kopf stellen muss.
So sehr wie ich auch gegen eine Wickelhandtasche beim ersten Kind war, so sehr liebe ich jetzt meine Neue.



Es passt alles rein für beide Kinder und ich habe alles griffbereit. An den Seiten sind Klettverschlüsse, damit man diese bequem am Kinderwagengriff befestigen kann. Das Außenmaterial ist beschichtete Baumwolle und somit super pflegeleicht. Perfekt wenn man wieder kleckert so wie Fienchen oder ihre Mama. Zusätzlich gibt es ein isoliertes Flaschenfach.
Bleibt nur noch die Frage: Wer denkt denn jetzt immer daran diese die Windeln einzupacken?

* Wickeltasche von Babymel
über babyssimo

Dieser Beitrag ist in *Zusammenarbeit* mit Babyssimo entstanden.

Eure Evi aus dem Norden






1 Kommentar:

  1. Welch´ ein Glück, dass du noch jemanden mit Windeln gefunden hast!
    Deine neue Tasche ist super schick. Könnte ich mir auch als normale Tasche vorstellen.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen

Danke für Eure Zeilen <3