27. Januar 2016

Wir decken den Tisch

und zwar NICHT wie im Moment überall zu sehen frühlingshaft. In der Hoffnung auf Schnee habe ich unseren Nachmittagskaffeetisch ziehmlich winterlich gedeckt. Mit Tanne und Tannenbäumchen und mit filigranem Geschirr von Lene Bjerre. Durch den Silberrand wirken die Teller und Tassen elegant und festlich. Zu schade um nur in der Vorweihnachtszeit daraus seinen Kaffee zu genießen.

Da sich die Sonne zumindest hier im Norden sich ziemich selten zeigt, kann man schon um 15:30 Uhr die Kerzen anzünden.


Die kleinen Tassen habe ich als Windlichter umgewandelt. Trotz der Größe der Riesentasse liegen diese gut in der Hand. 
 Die essbaren Flocken hat Fienchen so schnell eliminiert, dass die Gäste diese nicht mehr zu Gesicht bekommen haben.

Kerzenständer: Ikea alt
Geschirr: Lene Bjerre zb bei White Touch
Stühle: Ikea Ingolf


Ich gehe mal den Schneetanz (hat letzte Woche auch geholfen) tanzen, damit ich die Schneeflocken auch draußen bewundern kann und nicht nur auf Tassen, 
Eure Evi aus dem Norden

1 Kommentar:

  1. Sehr schön anzusehen Deine Tischdekoration, aaaber eben doch irgendwie weihnachtlich. Doch ich gebe Dir schon recht, wir haben Winter und sollten dem Frühling auch noch etwas Zeit geben. Ganz liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen

Danke für Eure Zeilen <3