9. Juni 2016

DIY-Donnerstag: Zart ist der Duft,

zart im Geschmack und im Aussehen: so ist die Holunderblüte.


Endlich ist die Holunderblütenzeit da! Hier habe ich euch ein einfaches Rezept für einen Sirup aus den Holunderblüten gezeigt, nun gibt es ein Rezept für ein oberleckeres Geele! Sogar in zwei Varianten! :)

15-20 Dolden
1 Liter Wasser
1 Liter klaren Apfelsaft
1 Kilo Gelierzucker
1 Vanillestange
2 Zitronen

Die Dolden kräftig schütteln, um Insekten loszuwerden ausser ihr mögt eine Einweißeinlage, dann schüttelt nicht so kräftig.
Die Zitronen waschen und in Scheiben schneiden. Ihr braucht zwei Behälter/Schalen.

In die erste kommt die folgende Mischung: Wasser, Zitronenscheiben, 7-10 Dolden.

Zweite Mischung: Apfelsaft, Zitronen,  7-10 Dolden.
Beide über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag beide Mischungen durch ein Küchentuch sieben.
Zur ersten Mischung kommt das Mark einer 1/2 Vanilleschote und 500 g Gelierzucker hinzu. Alles in einen Topf füllen, aufkochen, 5 Min "köcheln" lassen, danach sofort in heiß ausgewaschene Gläser füllen und auf den Kopf drehen.nicht Euch sondern die Gläser :-D

Zur zweiten Mischung füge ich nur 500 g Gelierzucker hinzu und koche es auf. Dann 5 Min "cheln", danach sofort in heiß ausgewaschene Gläser abfüllen und auf den Kopf drehen.
Damit es im Glas etwas schöner ist, lasse ich ein  paar " frische" Blüten übrig.Die Blütten kommen in die Flüssigkeit bevor diese abgekocht wird. Im Gelee können dann diese bewundert werden :).

So erhalte ich mir diese Zartheit für längere Zeit, zumindest solange bis das Glas leer ist. Hatte ich schon mal erwöhnt, dass ich das Landleben liebe?!

Startet gut ins WE, Eure Evi aus dem Norden

1 Kommentar:

  1. Total lecker! Das mit Apfelsaft mache ich auch gerade, die Blüten ziehen seit heute Nachmittag :)

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen

Danke für Eure Zeilen <3