4. Dezember 2016

Das Fienchen mit dem Bagger und sie baggert noch: Der SmobyBagger im Test

Jeder der Kinder hat weiß auch, dass die Lütten nie genug Fahrzeuge haben können. Vor ein paar Wochen haben wir unseren Fuhrpark um den Builder Max von Smoby erweitert.
Dieser Bagger hat einiges drauf und ist mit schönen Details ausgestattet. In der Lieferung ist nicht nur der Tretbagger dabei, sondern auch ein Anhänger in dem die Kleinen ihre kleinen Schwestern durch die Gegend kutschieren können einiges an Material transportieren können. Der Anhänger lässt sich durch den Verbindungsstift schnell von der Anhängerkupplung entfernen, aber meist wollen unsere Mädchen mit samt dem Anhänger durch die Gegend fahren.
 Wenn man den Bagger auspackt, fällt einem die große Ladeschaufel sofort auf. Dort passen z.B. 3 Kilo Äpfel rein oder Unmengen an Mädchenkram. Falls also Fienchen mal keine Tasche dabei hat: In die Ladeschaufel passt alles rein. Die Bedienung der Ladeschaufel ist durch die Griffe ganz leicht und schnell verständlich.

 Zusätzlich zu der großen Ladeschaufel ist in der Mitte ein drehbarer Baggerarm angebracht. Damit lässt sich der Anhänger wortwörtlich kinderleicht be- und entladen. 
Übrigens kann der Anhänger mit bis zu 25 Kilo beladen werden. Unsere Mädchen machen sich einen Spaß daraus, dass Sophie den Fahrer spielt und Linnea es sich im Anhänger gemütlich macht.

 Dabei hat es Sophie ganz bequem als Fahrer, denn der Fahrersitz ist wirklich breit und noch dazu etwas hochgezogen. Sollte ihr mal was im Wege stehen, bedient sie einfach die Hupe in der Mitte vom Lenkrad und die Umwelt weiß, da kommt was auf sie zu.
Durch die breiten Räder bannen sich die Lütten durch unterschiedliche Bodenbeläge ihren Weg und sind mit dem orangefarbenen Bagger wirklich gut sichtbar. Laut Hersteller werden die Räder durch ein Integrallkettenantrieb angetrieben. Dieser liegt im Inneren des Baggers und ist so gut vor Schmutz und Wasser geschützt. 
 Einen Kritikpunkt habe ich allerdings. Als wir mit dem Bagger auf nassen Rasen fuhren, sind die Reifen durchgedreht. Aber mal ganz ehrlich? Wer fährt schon bei Regen durch die Gegend?
 
Besonders gut gefällt mir, dass der Bagger hier in Europa hergestellt wird. Um genauer zu sein ist Frankreich der Herstellungsort und selbstverständlich ist der Bagger mit dem Gütesiegel GS (Geprüfte Sicherheit) ausgezeichnet!


Unser Fazit: Da der Bagger hier täglich in Gebrauch ist (drinnen wie draußen) ist das eine absolute Kaufempfehlung! Dieser Bagger lässt einige Kinderherzen höher schlagen und wird jede Kinderaugen am Weihnachtsbaum zum Leuchten bringen.

Habt einen gemütlichen Adventsabend, Eure Evi aus dem Norden
*werbung* 
Der Builder Max wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Meinung, die dieser Testbericht wiederspiegelt bleibt davon unbeeinflusst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Eure Zeilen <3