26. Januar 2017

Das Spiel mit dem Feuer



Die Erzieherin unserer Tochter ist eine Wuselbiene. Sie hat immer gute Ideen, ob zum Basteln oder Dekorieren. Sie ist einfach eine Macherin. Auf Grund einer Noro-Virus-Welle, die den ganzen Kindergarten lahm gelegt hat, wurde das Weihnachtsfest in den Januar verlegt. Es ist immer sehr nett und ein großer Spaß für alle. Die Erzieher überlegen sich unterschiedliche Aktionen und wir dürfen mit unseren Kids daran teilnehmen. Dieses Jahr gab es drei unterschiedliche Stationen und eine hat es mir besonders angetan. Das „Spiel mit dem Feuer“. Natürlich wurde die Aktion nicht so genannt, denn für Kinder gibt es kein Spiel damit. 

Was dabei rausgekommen ist: Drahtfiguren.


Die Entstehung? Ganz einfach! Man nehme: Draht, Pappe und eine Schere. Aus der Pappe schneidet Ihr eine beliebige Figur aus und umwickelt diese mit Draht. Wichtig dabei ist die Ecken und Kanten gut zu umwickeln, sonst erkennt man später nicht die Figur.

 

Wenn Ihr fertig mit Umwickeln seid, werft Ihr die mit Draht umwickelte Pappe ins Feuer und wartet bis die Pappe verbrennt.


Nun habt Ihr die Möglichkeit diese entweder auf zu hängen oder Ihr nehmt ein Holzstück, schlagt einen Nagel rein und steckt die Drahtfigur drauf. Die ganz eifrigen bohren in das Holzstück noch ein Loch für eine Kerze. Da sind einem die ‚Ahhh’s und ‚Ohhh’s einem garartiert.

Für denjenigen der keine Lust haben den Draht um den Finger die Pappe zu wickeln, habe ich noch ein schnelles Rezept für eine Marmelade. 
 Wir waren im Dezember auf diversen Weihnachtsmärkten. Die Atmosphäre bereitet einen immer ganz gut auf Weihnachten vor. Dabei decke ich uns immer mit hausgemachten Köstlichkeiten ein. Auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt gibt es immer Obst aus dem alten Land und irgendwie hab ich es diesmal etwas übertrieben. So viel wie ich eingekauft habe können wir nie verbrauchen. Nun werden die Äpfel langsam welk und ich mag sie nicht wegwerfen.
 
Das ist daraus geworden: Apfel-Zimt-Vanille-Marmelade

1000 g geschälte Äpfel
400 g Gelierzucker
200 ml naturtrüber Apfelsaft
1 Zimtstange
1 Vanillestange
Saft einer Zitrone
Äpfel, Apfelsaft, den Mark der Vanillestange in einen Kochtopf geben und 15 min kochen. Dann mit dem Pürierstab die Masse durchpürieren. Die Zimtstange hinzufügen und noch mal 10 min köcheln und in heiß ausgewaschene Gläser abfüllen.


Die Marmelade schmeckt super auf warmen Brioche und versüßt im wahrsten Sinne des Wortes jedes Frühstück.

Viel Spaß beim Nachmachen und beim Nachkochen,
Eure Evi aus dem Norden



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Eure Zeilen <3